Hinweis.pdf
DownloadHinweise mit Bilder und Erklärungen

 

Gerätturnen männlich

Gau-Einzelmeisterschaften

  

Veranstalter:

Turngau Kinzig

Ausrichter:

TV Wächtersbach

Ort:

Wächtersbach, Großsporthalle

Termin:

Sonntag, 22. April 2018

Zeitplan:

9:00 Uhr einturnen, 10:00 Uhr Wettkampfbeginn

Meldeschluss:

08.04.2018

Meldegeld:

4,00 € pro Teilnehmer und 6,00 € Kampfrichterumlage je zu meldenden Kampfrichter. Das Meldegeld wird ab 01.03.2017 per Sepa-Basis-Lastschriftverfahren eingezogen!

Meldungen:

Ingo Döppenschmidt, Höhenstr. 3b, 63628 Bad Soden-Salmünster
E-Mail: ingodoe@gmx.de

Informationen:

Ingo Döppenschmidt 0 60 56 / 98 37 68

 

Rahmenwettkämpfe:

Turn 5, Turn 10 und LK2

 

WK 1:

Fünfkampf Turn 5 Basisstufe

Jahrg. 2008 u. jünger

WK 2:

Fünfkampf Turn 10 Basisstufe

Jahrg. 2004 u, jünger

WK 3:

Fünfkampf Turn 10 Basis- u. Oberstufe

Jahrg. offen

 

Meisterschaftswettkämpfe

Wettkampfform P

 

WK 4:

Sechskampf P 4 (4 aus 6)

Jahrg. 2009 u. jünger

WK 5:

Sechskampf P 4 – P 6

Jahrg. 2007 u. jünger

WK 6:

Sechskampf P 4 – P 7

Jahrg. 2045 u. jünger

WK 7:

Sechskampf P 5 – P 8

Jahrg. 2003 u. jünger

WK 8:

Sechskampf LK2

Jahrg. offen

    

 

Hinweise zu den Rahmenwettkämpfen Turn5/Turn10:

Der Fünfkampf der Rahmenwettkämpfe bestehen aus den Geräten Boden, Barren, Reck, Sprung und Minitrampolin.

 

Wettkampf Nr. 1 ist für ganz junge Turner gedacht, die erste Erfahrungen im Wettkampfturnen sammeln wollen. Die fünf zuerst geturnten Elemente aus der Basisstufe werden in der A-Note berücksichtigt, jede Übung hat eine Maximalpunktzahl von 15 Punkten.

Im Wettkampf Nr. 2 können bis zu 10 Elemente der Basisstufe, im Wettkampf Nr. 3 bis zu 10 Elemente der Basis- und der Oberstufe des Turn10 Programms geturnt werden und werden in der A-Note mit je einem Punkt berücksichtigt. Jede Übung hat eine Maximalpunktzahl von 20 Punkten.

 

Das Gerät und die Gerätehöhe kann nach dem Turn10 Elementekatalog frei gewählt werden. Folgende Einteilung ist dabei ein Vorschlag zur einheitlichen Übungs- und Wettkampfgestaltung.

 

Stufe 1 + 2 = Kasten quer 70cm

 

Stufe 3 = Kasten längs 70cm

 

Stufe 4 + 5 = Bock 1,00m

 

Stufe 6 – 10 = Tisch         1,10m – 1,35m

Die komplette Ausschreibung des Turn10-Wettkampfprogrammes kann unter www.turn10.at entnommen werden.

 

Hinweise zu den Meisterschaftswettkämpfen Wettkampfform P und LK2:

Geturnt wird nach dem DTB Aufgabenbuch 2015 inklusive der Änderungen des DTB (siehe http://www.dtb-online.de/portal/turnen/geraetturnen/wettkampfbestimmungen.html).

 

Der Sechskampf besteht aus den Geräten Boden, Barren, Reck, Sprung, Seitpferd und Ringen.

Für die Gaumeisterschaften im WK4 kommen die Wertungen der vier besten Geräte in Anrechnung (Achtung: Unterschied zur Ausschreibung auf Landesebene!). Der Turner mit den meisten Punkten an alle sechs Geräten qualifiziert sich im WK4 für das Landesfinale.

 

In den Wettkämpfen WK5-WK7 qualifizieren sich die jeweils Erstplatzierten für die Landesfinals in den entsprechenden Wettkämpfen. Achtung, der entsprechende WK6 ist auf Landesebene ab P5 ausgeschrieben.

Eine direkte Qualifikation zu den Finalwettkämpfen bzw. Rahmenwettkämpfen der Wettkampfform LK auf Landesebene ist nur möglich, wenn ein Turner im WK8 gemeldet ist und die Übungen an allen sechs Geräten den entsprechenden Voraussetzungen der jeweiligen Altersklasse und Wettkampfform (LK1/LK2) für das Landesfinale entsprechen.

 

Bei der Qualifikation sind die entsprechenden Teilnahmebedingungen des Hessischen Turnverbands zu erfüllen und die entsprechende Ausschreibung zu berücksichtigen.

 

Ausgangswertung P-Übungen:

10 Punkte + Nr. P-Stufe, z. B. P 5: Ausgangswert 10 + 5 = 15 Punkte.

 

Alternative zur Zugstemme der Ringeübung P7:

Gestrecktes Heben in den Strecksturzhang, Abschwingen vorwärts zum, Stemmaufschwung rückwärts, Winkelstütz, danach gemäß Aufgabenbuch ab Nr. 2.

 

Sprunghöhen:

P 4 Turnbock Sprunggrätsche 1,00 m od. 1,10 m

P 5 Sprungtisch Sprunghocke 1,10 m od. 1,25 m

P 6 Sprungtisch Sprungbücke od. Überschlag 1,10 m od. 1,25 m

P 7 Sprungtisch Überschlag od. Rondat 1,25 m od. 1,35 m

P 8 Sprungtisch Yamashita od. Überschlag mit ½ LAD i. d. 2 Flugphase 1,35 m

 

Im WK8 wird ein eigenes Kampfgericht zur Ermittlung des Ausgangswerts und zur Bewertung der B-Note eingesetzt und wechselt mit den Turnern von Gerät zu Gerät. Falls kein solches Kampfgericht gebildet werden kann, wird die Wertung nach den Turn10 Wertungssystem von den Gerätekampfrichtern ermittelt.

 

Teilnahmebedingungen/Meldung:

Zur Teilnahme genügt eine schriftliche Bestätigung von Alter und Vereinszugehörigkeit oder ein gültiger Startpass des HTV.

 

Je angefangene gemeldete 5 Turner muss ein Kampfrichter gestellt werden. Die Kampfrichter sind mit Namen und Anschrift sowie evtl. dem Gerätewunsch bei der Meldung mit angegeben werden. Eine Teilnahme der Kampfrichter an den Gau-internen Aus- und Fortbildungen ist dringend empfohlen.

 

 

  

Gerätturnen weiblich

Gau-Einzelmeisterschaften

Veranstalter:

Turngau Kinzig

Ausrichter:

TV Oberrodenbach

Ort:

Oberrodenbach; Südhanghalle

Termin:

Samstag, 14. April 2018

Zeitplan:

9:00 Uhr Einturnen aller Meisterschaftswettkämpfe und WK 1+2

nachmittags Turn10 (Uhrzeit nach Meldeschluss)

Meldeschluss:

28.03.2018

Meldegeld:

4,00 Euro pro Turnerin und 6.00 Euro Kampfrichterumlage pro zu meldendem Kampfrichter. Das Meldegeld wird ab 03.04.2018 per Sepa-Basis-Lastschriftverfahren eingezogen!

Meldungen:

Ute Kalmbach, Riedstr. 31, 63517 Rodenbach

Tel. 06184/56679, U.Kalmbach@t-online.de

 

Wettkämpfe:

Weiterführende Meisterschaftswettkämpfe

Wettkampfform Kür modifiziert

 

WK 21514:

LK II (Tisch 1,25m + Balken 1,20m)

Jahrg. 2003 - 2004

WK 21552:

LK III (Tisch 1,25m + Balken 1,20m)

Jahrg. 2005 – 2006

WK 21589:

LK IV (Tisch 1,10m + Balken 1,20m)

Jahrg. 2007 - 2009

-        Boden: LK II, LK III + LK IV ist eine Kürmusik vorgeschrieben. Jede Musik muss auf einer se-paraten CD am Anfang aufgenommen sein. Die Zeit am Boden und Balken beträgt 40-90 sek.

-        Geturnt wird in den LK nach dem DTB-Aufgabenbuch 2015 Gerätturnen weiblich incl. der Änderungen des DTB bis 31.12.2017 sowie der Festlegung des HTV für 2018.

 

 

Weiterführende Final-Wettkämpfe

Wettkampfform P (Pflichtübungen)

 

WK 21817:

P7 – P9 (Tisch 1,20m, Balken 1,20m)

Jahrg. 2001 u. jünger

WK 21813:

P6 – P7 (Tisch nur P7 1,20m, Balken 1,20m)

Jahrg. 2004 - 2005

WK 21811:

P5 – P6 (Tisch 1,10m nur P6 Überschlag; Balken 1,20m)

Jahrg. 2006 - 2007

WK 21807:

P5 (Tisch 1,10m Überschlag auf Mattenberg, Balken 1,20m)

Jahrg. 2008 u. jünger

-          Geturnt wird nach dem Aufgabenbuch des DTB von 2015 und den Änderungen des DTB bis 31.12.2017 und Ergänzungen des HTV.

-          Die Bodenübungen in der P-Stufe kann wahlweise nach Pflichtmusik oder eigener Musik (40-90 sec.) geturnt werden.

 

 

Gauinterne Rahmenwettkämpfe

 

WK 1:

LK II (Tisch 1,25m; Balken 1,20m)

Jahrg. offen

WK 2:

P4 (Bock 1,10m; Balken 1,10m; Reck)

2009 u. jünger

WK 3:

Turn10 Basis- u. Oberstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. offen

WK 4:

Turn10 Basis- u. Oberstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. 2004 - 2005

WK 5:

Turn10 Basisstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. 2006 - 2007

WK 6:

Turn5 Basisstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. 2008 u. jünger

 

Hinweise:

          Die jeweils 1. plazierte Turnerin im WK 21817 + 21813 sowie die 1.und 2.plazierte Turnerin im WK 21514, 21552, 21589, 21811 u. 21807 qualifizieren sich für die Hessischen Einzelmeisterschaften bzw. Hessische Final Wettkämpfe am 05. + 06. Mai 2018 in Bürstadt.

          Achtung: Alle Turnerinnen, die sich qualifiziert haben müssen vom Verein, dessen gültiges Startrecht sie besitzen, über das GymNet (www.dtb-gymnet.de) angemeldet werden und eine Einzugsermächtigung erteilt werden. Meldeschluss: 19.04.2018.

 

Alle Turnerinnen der Wettkämpfe, die noch am Kinderturnfest teilnehmen können müssen im Turn10 Wettkampf starten.

 

 

Turn 5 und Turn 10

-        Übungsinhalte Turn5 und Turn10 sind über www.turn10.at zu bekommen. Bitte die neue Ausschreibung 2018 beachten!

-        Bitte beachtet die am Gauturntag beschlossenen zusätzlichen Teile zu sehen unter www.turngau-kinzig.de.

-        Bei den Übungen Turn5 werden die Elemente in Reihenfolge gezählt!!!

-        Boden: Mattenbahn

-        Übungen können mit Musik geturnt werden. Länge max. 70 Sec.

-        Balken: 1,00 m von Mattenoberkante

-        Reck oder Stufenbarren: Reck Höhe freigestellt.

-        Sprung: Kasten 0,90 m/1,00m, Bock 1,00m/1,10 m, Tisch 1,10 m/1,20 m

-        Trampolin: Anlauf maximal 14 Meter

 

Teilnahmebedingungen/Startberechtigungen:

-        Jede Turnerin darf nur in einem Wettkampf starten.

-        Für die WK 21589, 21552, 21514, 21807, 21817 u. 21813 ist ein gültiger Startpass erforderlich

-        Der Originalpass ist bei Qualifikation der Wettkampfleitung in Bürstadt vorzulegen

 

Meldungen:

-      Für Turnerinnen, die im Rahmenwettkampf starten und noch keinen Startpass haben, muss eine schriftliche Erklärung über die Vereinszugehörigkeit und das Alter (Geburtsdatum) ausgestellt werden.

-      - Für je 5 gemeldete Turnerinnen muß ein(e) Kampfrichter (in) gestellt werden. Die Namen der Kampfrichter mit evtl. Wünschen bzgl. des Einsatzgerätes müssen unbedingt der Meldung beigefügt sein !!!

 

 

 

Gerätturnen männlich / weiblich

Gau-Mixed-Mannschaftswettkampf

Veranstalter:

Turngau Kinzig

Ausrichter:

TV Bad Orb

Ort:

Bad Orb, Gro0sporthalle

Termin:

Samstag, 28. April 2018

Zeitplan:

10:00 Uhr einturnen

Meldeschluss:

11.04.2018

Meldegeld:

25,00 € pro Mannschaft (20,00 € Teilnahmegebühr und 5,00 € Kampfrichterumlage je. Das Meldegeld wird ab 15.04.2018 per Sepa-Basis-Lastschriftverfahren eingezogen!

Meldungen:

Ute Kalmbach, Riedstr. 31, 63517 Rodenbach

Tel. 06184/56679, U.Kalmbach@t-online.de

 

Wettkäpfe:

WK 1:                  Vierkampf Turn10 Basis- + Oberstufe                         Jahrg offen

WK 2:                  Vierkampf Turn10 Basisstufe                                       Jahrg. 2004 u. jünger

WK 3:                  Vierkampf Turn10 Basisstufe                                       Jahrg. 2006 u. jünger

 

Geräte und Gerätewertung:

1.      Es werden die Geräte Boden, Sprung, Minitrampolin und Balken bzw. Parallelbarren geturnt

          Balkenhöhe 1,00m ab Boden

          Bodenübungen können mit Musik geturnt werden. Länge max. 70sek.

          Parallelbarren – Höhe freigestellt

 

2.      Die Mannschaftspunkte pro Gerät werden aus 3 Wertungen wie folgt zusammengesetzt:

Sprung, Boden und Minitrampolin:

         Die höchste Punktzahl – erreicht von einer Turnerin

         Die höchste Punktzahl – erreicht von einem Turner

         Die 3. höchsten Punktzahl – unabhängig vom Geschlecht

Balken bzw. Parallelbarren

          Die beste Punktzahl vom Parallelbarren (kann auch von einer Turnerin geturnt werden)

          Die beste Punktzahl vom Balken (kann auch von einem Turner geturnt werden)

          Die 3. höchste Punktzahl am Balken oder Parallelbarren

 

Teilnahmebedingungen / Startberechtigungen:

          Jede Turnerin / jeder Turner darf nur in einem Wettkampf starten

          Jede Mannschaft besteht aus höchstens 6 Turner(innen), die an jedem Gerät turnen dürfen

          Jede Mannschaft muss mindestens eine Turnerin und einen Turner besitzen

          Eine Mannschaft kann auch aus Turner(innen) von unterschiedlichen Vereinen zusammengestellt werden

          Falls ein Verein keine Mädchen oder Jungenhat bitte vorher bei Ute Kalmbach melden um evt. mit anderen Vereinen eine Mannschaft zu bilden.

          Pro Mannschaft muss ein(e) Kampfrichter(in) namentlich inkl. Gerätewunsch gemeldet werden

 

Hinweise:

Geturnt wird nach dem Turn10-System –www.turn10.at – inkl. Beschlossener Turngauinterner Änderungen. Bitte neue Ausschreibung Turn10 von 2018 beachten.

          Genaue Infos zu den Änderungen unter www.turngau-kinzig.de –„Sonstige Infos“- „Gerätturnen“ festgehalten. Nur die dort genannten zusätzlichen Elemente und dazugehörige Anerkennungsanforderungen kommen zum Elemente-Katalog hinzu.

 

 

 

          In dem Wettkampf „WK 1“ dürfen Elemente der Basisstufe und Oberstufe geturnt werden. Männliche Teilnehmer dürfen ähnlich wie in den entsprechenden Ausschreibungen der Einzelmeisterschaften auch nationale Wettkampfform LK in ihrer Übung verwenden.

          Die A-Note kann nicht mehr als 10 Pkte. betragen.

          Trampolinanlauf max. 15 m

 

 

 

 

 

Gerätturnen weiblich

Gau-Mannschaftsmeisterschaften

Veranstalter:

Turngau Kinzig

Ausrichter:

TV Lieblos

Ort:

Lieblos, Turnhalle Alte Hofstr.

Termin:

Samstag, 25. August 2018

Zeitplan:

Einturnen 10 Uhr

Meldeschluss:

08.08.2018

Meldegeld:

20 Euro pro Mannschaft und 6.00 Euro Kampfrichterumlage pro zu meldendem Kampfrichter. Das Meldegeld wird ab 10.08.2018 per Sepa-Basis-Lastschriftverfahren eingezogen!

Meldungen:

Ute Kalmbach, Riedstr. 31, 63517 Rodenbach

Tel. 06184/56679, U.Kalmbach@t-online.de

 

Wettkämpfe:

Weiterführende Mannschafts-Meisterschafts-Wettkämpfe

Wettkampfform Kür modifiziert

WK 21619:

LK II (Tisch 1,25m, Balken 1,20m)

Jahrg. offen

WK 21656:

LK III (Tisch + Balken 1,20m)

Jahrg. 2002 u. jünger

WK 21650:

LK IV (Tisch 1,10m + Balken 1,20m)

Jahrg. 2006 u. jünger

 

 

 

Weiterführende Mannschafts-Final-Wettkämpfe

Wettkampfform P (Pflichtübungen)

 

WK 21918:

P6 – P9 (Nur P7-P9 Tisch 1,25m, Balken 1,20m)

Jahrg. offen

WK 21913:

P5 – P6 (Nur P6 Überschlag Tisch 1,10m; Balken 1,20m)

Jahrg. 2005 u. jünger

WK 21911:

P5 (Tisch 1,10m Überschlag mit Tisch auf Mattenberg; Balken 1,20m)

Jahrg. 2007 u. jünger

 

 

Gauinterner Wettkampf

 

WK 1:

LK IV (Tisch + Balken 1,10m)

Jahrg. offen

WK 2:

P3 - P4 (Sprung nur P4 (Bock+Balken 1,00m)

Jahrg. 2009 u. jünger

WK 3:

P3 - P4 (Sprung nur P4 (Bock+Balken 1,10m)

Jahrg. 2007 u. jünger

WK 4:

P4 – P5 (Bock+Balken 1,10m, P5 Überschlag auf Mattenberg 0,90m

Jahrg. 2005 u. jünger

 

Hinweis:

-        Die Turngaue des Hessischen Turnverbandes sind in vier Bezirke eingeteilt. Unser Turngau wurde zusammen mit den Turngauen Mittellahn, Lahn-Dill, Wetterau-Vogelsberg und Mittelhessen dem Bezirk Mitte zugeordnet. Die besten zwei Mannschaften der Wettkämpfe qualifizieren sich für die Bezirksmeisterschaften. Diese werden am 22.+23. September 2018 ausgetragen.

-        Die an diesem Wettkampf ersten drei plazierten Mannschaften der einzelnen WK-Klassen nehmen an den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften + Hessischen Mannschafts-Final-Wettkämpfen am 03. + 04. November 2018 in Nieder-Florstadt teil.

-        Die Mannschaft muss vom Verein, dessen gültiges Startrecht sie besitzen, für die Finalwettkämpfe über das GymNet (www.dtb-gymnet.de) angemeldet werden.

-        Die LK und P-Stufen werden nach der Ausschreibung des DTB-Aufgabenbuxhes 2015, inkl. der Änderung des DTB bis 31.12.2017 sowie der Festlegung des HTV für 2018 geturnt. Die WK 21918, 21913 u. 21911 können auch nach eigener Musik geturnt werden.

-        Neuerungen s. Mannschaftsstartrecht von 2017.

Teilnahmebedingungen/Startberechtigungen:

-        Jede Turnerin darf nur in einem Wettkampf starten.

-        Eine Mannschaft besteht aus höchstens 6 Turnerinnen. Die drei besten Wertungen an jedem Gerät bilden das Mannschaftsergebnis. Auf Bezirks- und Landesebene dürfen nur 4 Turnerinnen pro Gerät turnen.

 

-        Eine Turnerin kann während des Kalenderjahres nur für einen Verein das Mannschafts-startrecht besitzen. In jeder Wettkampfklasse kann pro Mannschaft maximal 2 Turnerinnen über das Zweitstartrecht eingesetzt werden. Die Freistellung muss im Startpass durch die Paßstelle des HTV bestätigt sein. (Startpaßordnung für das Zweitstartrecht bei Mannschaften)

 

Meldungen:

-        Alle Turnerinnen benötigen einen gültigen Startpaß. Dieser wird in Kopie bei Bedarf nach Meldung angefordert. Eine Teilnahme ohne gültigen Startpaß ist nicht möglich. Im WK 1-4 reicht eine Bestätigung über Vereinszugehörigkeit.

-        Pro gemeldeter Mannschaft muß ein(e) Kampfrichter (in) gestellt werden. Der Name der Kampfrichter(in) mit evtl. Wünschen bzgl. des Einsatzgerätes müssen unbedingt der Meldung beigefügt sein !!!

 

 

 

 

 

 

Gerätturnen männlich

Gau-Mannschaftsmeisterschaften

  

Veranstalter:

Turngau Kinzig

Ausrichter:

TV Steinau

Ort:

Steinau, Halle am Schloss

Termin:

Sonntag, 16. September 2018

Zeitplan:

9:00 Uhr Einturnen, 9:30 Uhr Wettkampfbeginn

Der Wettkampf findet nach dem englischen System statt, siehe dazu unten!

Meldeschluss:

27.08.2018

Meldegeld:

20,00 € pro Mannschaft und 6,00€ Kampfrichterumlage je zu meldenden                              Kampfrichter.

Kampfrichter. Das Meldegeld wird ab 15.09.2017 per Sepa-Basis-Lastschriftver-fahren eingezogen!

Meldungen:

Ingo Döppenschmidt, Höhenstr. 3b, 63628 Bad Soden-Salmünster
E-Mail: ingodoe@gmx.de

Informationen:           

Ingo Döppenschmidt 0 60 56 / 98 37 68

 

Rahmenwettkämpfe:

Turn 5 und Turn 10

 

WK 1:

Fünfkampf Turn 5 Basisstufe

Jahrg. 2008 u. jünger

WK 2:

Fünfkampf Turn 10 Basisstufe

Jahrg. offen

 

Meisterschaftswettkämpfe – Wettkampfform P und LK

WK 3:

Sechskampf P4 (4 aus 6)

Jahrg. 2009 u. jünger

WK 4:

Sechskampf P4-P7

Jahrg. 2006 u. jünger

WK 5:

Sechskampf P5-P8

Jahrg. 2003 u. jünger

WK 6:

Sechskampf LK2

Jahrg. offen

 

 

Hinweise:

Es gelten die entsprechenden Hinweise der Gaueinzelmeisterschaften, insbesondere auch der Organisation des Kampfgerichtes im WK6.

Einturnen:

Der Wettkampf findet nach dem englischen System statt, d.h. jede Mannschaft hat pro Gerät eine einheitliche Einturnzeit und startet danach direkt am jeweiligen Gerät mit dem Wettkampf. Danach wechselt die Mannschaft zum nächsten Gerät und kann dort mit dem Einturnen beginnen, sobald das Gerät frei wird.

Hinweise zu den weiterführenden Wettkämpfen auf Landesebene:

Die Ausschreibung entspricht nicht den Wettkampfausschreibungen und Altersklasseneinteilungen auf Landesebene. Über die weiterführende Qualifikation einer Mannschaft in den entsprechenden Wettkämpfen, bzw. Altersklassen, oder einer Teilnahme einzelner Turner im Rahmen einer Wettkampfgemeinschaft auf Landesebene (KTV-Mannschaft) entscheidet der Verantwortliche im Turngau.

Teilnahmebedingungen/Meldung:

Eine Mannschaft besteht aus sechs Turnern, die alle an jedem Gerät turnen dürfen. Die drei besten Wertungen an jedem Gerät bilden das Mannschaftsergebnis.

 

Zur Teilnahme genügt eine schriftliche Bestätigung von Alter und Vereinszugehörigkeit oder ein gültiger Startpass des HTV.

 

Pro gemeldete Mannschaft muss ein Kampfrichter gestellt werden. Die Kampfrichter sind mit Namen und Anschrift sowie evtl. dem Gerätewunsch bei der Meldung mit angegeben werden. Eine Teilnahme der Kampfrichter an den Gau-internen Aus- und Fortbildungen ist dringend empfohlen.

 

 

Gerätturnen weiblich

Gau-Mannschaftswettkämpfe (Rahmenwettkämpfe)

Veranstalter:

Turngau Kinzig

Ausrichter:

TV Wächtersbach

Ort:

Wächtersbach, Großsporthalle

Termin:

Samstag 10. November 2018

Zeitplan:

Einturnen 10 Uhr

Meldeschluss:

24.10.2018

Meldegeld:

20 Euro pro Mannschaft und 6.00 Euro Kampfrichterumlage pro zu meldendem Kampfrichter. Das Meldegeld wird ab 29.10.2018 per Sepa-Basis-Lastschriftverfahren eingezogen!

Meldungen:

Ute Kalmbach, Riedstr. 31, 63517 Rodenbach

Tel. 06184/56679, U.Kalmbach@t-online.de

 

Wettkämpfe

 

 

WK 1:

Turn 5 Basisstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. 2011 u. jünger

WK 2:

Turn 10 Basisstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. 2009 u. jünger

WK 3:

Turn10 Basisstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. 2007 u. jünger

WK 4:

Turn10 Basisstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. 2005 u. jünger

WK 5:

Turn10 Basisstufe + Oberstufe + Mini-Trampolin

Jahrg. offen

 

Hinweis:

-        Übungsinhalt Turn 10 unter www.turn10.at Bitte die neue Ausschreibung Turn10 von 2018 beachten.

-        ACHTUNG: Bitte die neuen Teile beachten unter www.turngau-kinzig.de

-        Bei den Übungen Turn5 werden die ersten 5 Elemente für die A-Note gewertet. Fragen im Vorfeld bitte an Beate Lach wenden.

-        Boden: Mattenbahn

-        Übungen können mit Musik geturnt werden. Länge max. 70 Sec.

-        Balken: 1,00 m von Mattenoberkante

-        Reck oder Stufenbarren: Reck Höhe freigestellt.

-        Sprung: Kasten 0,90 m/1,00m, Bock 1,00m/1,10 m, Tisch 1,10 m/1,20 m

-        Trampolin: Anlauf maximal 14 Meter.

-        Alle Turnerinnen, die bei den Gau-Mannschaftsmeisterschaften WK 21619, 21656, 21650, 21918 u. 21911 geturnt haben, dürfen nur im WK 5 starten

 

Teilnahmebedingungen/Startberechtigungen:

-        Eine Mannschaft besteht aus höchstens 6 Turnerinnen, die alle an jedem Gerät turnen dürfen. Die drei besten Wertungen an jedem Gerät bilden das Mannschaftsergebnis.

 

Meldungen:

-        Für Turnerinnen, die noch über keinen Startpaß verfügen, ist eine schriftliche Erklärung über die Vereinszugehörigkeit und das Alter ( Geburtsdatum ) der Turnerin ausreichend.

-        Pro gemeldeter Mannschaft muß ein(e) Kampfrichter (in) gestellt werden. Die Namen der Kampfrichter(in) mit evtl. Wünschen bzgl. des Einsatzgerätes müssen unbedingt der Meldung beigefügt sein !!!